Mitmachen

Interessante Aufgaben - klarer Zeitaufwand - mitmachen

Aufhängen einer Nisthilfe für Steinkäuze ("Steinkauzröhre") an der Limburg
Aufhängen einer Nisthilfe für Steinkäuze ("Steinkauzröhre") an der Limburg

Sie haben Lust, sich ganz konkret für die Natur in unserer Gemarkung einzusetzen ?

Mit einer Aufgabe, die Ihnen wirklich am Herzen liegt ?

In einem netten und naturbegeisterten Team ?

Mit zahlreichen Möglichkeiten, etwas dazu zu lernen ?

Und all das mit einem von Ihnen selbst bestimmten Zeitaufwand ?

Dann freuen wir uns auf Sie !

 

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf!

unsere nächsten Termine

Mitglied werden

Jobbörse

Wir freuen uns, wenn Sie vorbeischauen!

Hier listen wir Ihnen einige Beispiele der großen Vielfalt an Möglichkeiten auf, wie Sie uns unterstützen und damit der Natur helfen können. Natürlich können Sie selbst auswählen, ob und wann Sie an welcher Aktivität teilnehmen und welcher "Job" Ihnen zusagt. Auch das Zeitbudget ist natürlich variabel.

 

Und viellicht haben Sie ja zusätzliche Ideen und Interessengebiete, die wir bisher noch nicht abdecken (können) ? Auch dann sind Sie bei uns goldrichtig !

 

Wir freuen uns über jede Hilfe.

 

Sollten Sie sich für eine der Arbeiten interessieren, so wenden Sie sich bitte an:

Holger Scherzinger

Telefon: 07026 / 4039

E-Mail: holger.scherzinge@nabu-kirchheim-teck.de

Beispiel : Nistkastenreinigung

Aufgabe: Reinigung (und ggfs. Reparatur) der Nistkästen

Das Weilheimer Stadtgebiet ist groß und die Lebensräume sind vielfältig.

Zur Zeit betreuen wir aktiv etwa 80 Nistkästen für Klein-/Singvögel im Wald am Egenfirst. Wenn wir die Arbeit teilen können, dann geht es schneller und macht auch mehr Spaß.

 

Ihr Vorteil : Sie lernen dabei: die verschiedenen Vogelnester und sonstige Bewohner von Nistkästen kennen

 

Zeitaufwand: 1 x pro Jahr nach der Nistperiode. Typischerweise erledigen wir diese Aufgabe im November eines jeden Jahres, Dauer der Aktion erfahrungsgemäß ca. 3 Stunden an einem Samstagmorgen (incl. Vesperpause für die Helfer auf Einladung des NABU).

Beispiel : Kontrolle und Pflege von Schleiereulenkästen und Steinkauzröhren

Neben den Kleinvogel-Kästen pflegen und überwachen wir über 10 Kästen für Schleiereulen und fast 20 Niströhren für Steinkäuze. Erstere befinden sich zumeist in Feldscheunen, aber auch in geeigneten Gebäuden im Stadtgebiet. Die Steinkauzröhren dagegen sind auf zahlreichen Streuobstwiesen im Stadtgebiet angebracht.

 

Die Aufgaben sind hier etwas vielfältiger und dementsprechend auch zeitintensiver, da wir die Belegung der Kästen ab dem zeitigen Frühjahr regelmässig überprüfen. Bei Verdacht auf eine Brut wird diese dann nach Möglichkeit verfolgt. Natürlich aus sicherer Entfernung, um nicht zu stören. Gegebenenfalls werden die fast flüggen Jungeuelen kurz vor ihrem Ausfliegen auch beringt, was sicher einen Höhepunkt für den beteiligten Naturliebhaber darstellen dürfte.

Im Herbst steht dann ebenfalls die Reinigung der Nistkästen an.

 

Auch hier freuen sich die zuständigen Betreuer über die eine oder andere helfende Hand. Dabei macht es Sinn, wenn die/der Helefr/in zu einer regelmässige Mitarbeit bereits ist, geren auch als Betreuer für eine oder mehrere bestimmte Brutstätten, z.B. "um die Ecke" vom Wohnort.

 

Ihr Vorteil : Trotz eines gebührenden Abstands zu den wildlebenden Vögeln, näher werden Sie dem Brutgeschehen der heimlichen "Jäger der Nacht" auf anderen Wegen wohl kaum kommen können.

 

Zeitaufwand:

für die Überwachung : je nach Brutaufkommen ist eine etwa 2-wöchentliche Kontrolle im Frühjahr sinnvoll, danach situationsabhängig

für die Reinigung : 1 x pro Jahr nach der Nistperiode, Dauer der Aktion erfahrungsgemäß ca. 4 Stunden.

Beispiel : Pflege von Streuobstwiesen und anderen Grundstücken

Die Aufgabe : Die NABU-Ortsgruppe besitzt einige Grundstücke und Streuobstwiesen in der Gemarkung Weilheim, welche natürlich entsprechend gepflegt werden wollen.

 

Ihr Vorteil : Arbeit in einem netten Team in der freien Natur und für einen guten Zweck, bei der man vielleicht sogar noch etwas hinzulernen kann ...

 

Zeitaufwand : variabel, diverse Aufgaben über das ganze Jahr verteilt

 

 

Job 03: Krötenwanderung

Aufgabe: Öffnen und Schliessen der Absperrung / Betreuung der Krötenzäune

Anforderung: PKW

Sie lernen dabei: die Amphibien und ihre Wanderung kennen

Zeitaufwand: jedes Jahr über ca. 3-4 Wochen (Februar-April / je nach Witterung / in Absprache mit anderen Helfer)

 

Job 04: Fledermauskartierung

Aufgabe: Erfassung der Aufenthaltsorte der Fledermäuse

Anforderung: keine Angst vor der Abenddämmerung

Sie lernen dabei: die faszinierende Fledermäuse kennen

Zeitaufwand: einige Male pro Jahr (Mai - August ) abends für ca. 2 Stunden auf die Lauer gehen

 

Job 05: Texter/in

Aufgabe: Aufarbeitung vorhandenen Pressematerials zur Veröffentlichung in der Tagespresse

Anforderung: Kreativer Umgang mit vorhandenem Material

Sie lernen dabei: Pressearbeit für Einsteiger

Zeitaufwand: etwa 3 Stunden pro Monat

 

Job 06: Infomaterial- und Briefverteiler/in

Aufgabe: Verteilen von Mitgliederanschreiben und Infomaterial an Haushalte

Anforderung: Spaß am Laufen

Sie lernen dabei: das Stadtgebiet kennen

Zeitaufwand: etwa 4 Stunden ca. 2 x pro Jahr

 

Job 07: Jugengruppenleiter/in

Aufgabe: Mitarbeit beim Aufbau und Erhalt einer Kinder- bzw. Jugengruppe

Anforderung: Freude an der Arbeit mit Kindern

Sie lernen dabei: mit welcher Freude Kinder die Natur erleben

Zeitaufwand: etwa 5-6 Stunden pro Monat

Machen Sie uns stark

spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr