Nistkastenkameras im Dettinger Kirchturm

 

Webcams aus den Nistkästen am Dettinger Kirchturm - Live-Übertragung

 

Kamera Kirchturm Ost - Turmfalken

 

 

 

Kamera Kirchtum Süd - Dohlen

 

 

INFOS AUS DEM KIRCHTURM

 

14.05.2024
Nun sind es bereits 9 Tage, seit die Küken geschlüpft sind. Vater Falk ist fleißig beim Mäuse erlegen und die Falkin übernimmt das erlegte Opfer und reisst kleine Stücke daraus und füttert damit die Kleinen. Es sind tatsächlich 6 Junge und die haben immer Hunger. Es sind welche dabei, die sich immer vordrängen und 2 davon bleiben immer hinten und bekommen wenig ab. Auf jeden Fall ist es jedes Mal ein Erlebnis, wenn man das Geschehen im Kirchturm verfolgen und auch hören kann!
Die gelegentlichen Störungen wie das "ewige Kreisen" in der Bildmitte oder der Totalausfall letztens bitten wir zu entschuldigen. Unsere Experten wissen Bescheid und versuchen es zu beheben.

 

 

13.05.2024 - Ein Knäuel Turmfalkenküken
Am Himmelfahrtstag, den 9. Mai war großes Schlüpfen angesagt. Es war bereits erstaunlich, dass die Falkin 6 Eier!! gelegt und mit viel Geduld bebrütet hat. Meist legen Turmfalken 4 oder 5 Eier. Gleich am frühen Morgen knabberten sich die Ersten frei. Leider war es beim Einbau der neuen Kamera nicht möglich, sie so einzustellen, dass der ganze Nistkasten überschaubar wurde und ausgerechnet dort, wo die Eier lagen, war der untere Bildrand. So sahen die Zuschauer immer nur einen Teil der Eier und jetzt der kleinen Küken. Bei den Eiern gab es mal einen Moment, bei dem man 6 Eier zählen konnte. Aber jetzt bei den Küken ist die Zahl nicht mehr zählbar, da sie alle sich am unteren Bildrand eng zusammen kuscheln. Doch mit viel Glück kann man fast alle sehen, wenn mal die fürsorgliche Mutter eine Maus zerteilt um dann die kleinen Stücke in die bettelnde Schnäbelchen vorsichtig zu geben. Übrigens, falls Sie es noch nicht entdeckt haben: Wenn Sie unsere Webcam auf Ihrem PC eingestellt haben, können Sie mit dem roten Balken, der zu Beginn unten erscheint, den Zeitpunkt einstellen, der im Moment gezeigt werden soll. Somit kann man die interessantesten Szenen der Vergangenheit suchen und ansehen.  Im zweiten Nistkasten auf der Südseite haben die Dohlen einen Berg von Zweigen reingeschleppt – und nichts tut sich! Wegen ihnen und den Streitereien mit den Turmfalken haben wir extra diesen Kasten mit Kamera installiert. Aber vielleicht wird es ja noch was! An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bedanken bei den Spendern, die uns einen Beitrag für die neuen Kameras überwiesen haben. 

 

 

04.04.2024 - Das erste Ei

Am 4. April hat die Turmfalkin ihr erstes Ei gelegt. Einer der Beobachter hat sogar bemerkt, dass es um 19:53 Uhr war. Somit hat sich das lange Warten für die Falken und die Zuschauer gelohnt. Schon seit Mitte Februar saß das Weibchen fast ununterbrochen auf der Sitzstange im Nistkasten und hat somit den Dohlen signalisiert, dass der Kasten besetzt ist. Ab und zu wurde sie abgelöst von dem Männchen, der ihr gelegentlich auch mal eine Maus brachte. Vor einigen Jahren noch hat es heiße Kämpfe drinnen und draußen um diesen begehrten Nistplatz gegeben. Doch die Dohlen sind ja bekanntlich kluge Rabenvögel, sie haben begriffen, dass dieser Kasten auf der Ostseite ein Turmfalkenkasten ist und sie darin nichts verloren haben. Nun warten wir alle auf die nächsten Eier. 4 oder 5 werden es bekanntlich. Wenn alle da sind, werden sie bebrütet und das dauert 28 - 30 Tage lang. Und dann folgt das nächste große Ereignis - das Schlüpfen der Küken. Bleiben Sie dran, jetzt können Sie live alles Miterleben und sogar mit Ton!

 

 

März 2024 - Neue Kameras aktiv!

 

Es geht weiter! Nachdem die bisherigen Bildübertragungen nach vielen Jahren ihren Dienst verweigert hatten, drohte die Berichterstattung mangels funktionsfähiger Technik und den erforderlichen IT-Kenntnissen für eine Neueinrichtung künftig zu entfallen.

Heinz Schöttner, der seit vielen Jahren das Geschehen im Dettinger Kirchturm begleitet, konnte nun mit Luca Lissner und Tobias Häfner zwei technikaffine Naturfreunde begeistern, die lieb gewonnene Übertragung wieder zu aktivieren. Mit neuer Technik werden nun über zwei Youtube-Kanäle Live-Bilder inclusive Ton übertragen. 

In beiden Kästen ist bereits ordentlich Betrieb. Wir freuen uns sehr, dass wir die beiden Nester nun per Live-Übertragung zur Verfügung stellen können und bedanken uns bei den Beteiligten!

 

Luca Lissner, Marin Braun,  Tobias Häfner, Heinz Schöttner

Bild: NABU-Gruppe Teck, Schöttner

 

 

08.05.2023

 

Als ob sie auch Corona gehabt hätten, war in den vergangenen 3 Jahren nichts los da oben. Zudem hatten sie immer reichlich Ärger mit den Dohlen, die ihnen diesen attraktiven Nistplatz stets streitig machten. Zweimal ist es den frechen Schwarzröcken gelungen. Letztes Jahr war gar nichts los und heuer läuft alles wie am Schnürchen: Schon lange, seit Anfang März bewachen die Falken den Kasten über der Uhr auf der Ostseite des Turms. Endlos geduldig saß die Falkin immer da. Ab und zu kam der Terzel und löste sie ab. Wir meinten schon, daß es dieses Jahr wieder nichts wird, aber wir haben uns ganz schön getäuscht: am 28. April war das erste Ei gelegt. Und kurz hintereinander Tag für Tag kamen weitere hinzu. Jetzt sind es 5 Eier, die von der Falkin schön brav bebrütet werden. Ab und zu darf das Männchen sich auch darauf setzten. Der errechnete Schlupftermin wird so gegen Ende Mai sein. Wir hoffen alle, dass alles gut geht!

 

 

 

14.02.2023

Letztes Jahr war nichts los bei uns im Kirchturm: Keine Turmfalkenbrut, nicht mal Dohlen hatten gebrütet! Woran lag es? Wir wissen es nicht. Für dieses Jahr aber sieht alles wieder gut aus! Im Kasten Ost sitzt abwechselnd das Weibchen und auch das Männchen. Die Dohlen zeigen noch kein Interesse.

 

KONTAKT

Wenn Sie Kritik, Lob oder Anregungen haben, schreiben Sie uns bitte:

E-Mail: hr.schoettner@t-online.de

 

 

Die Betreuung der Kamera incl. der Texte dieser Seite erfolgt durch Heinz Schöttner.