Wasserbüffel im NSG Wiestal mit Rauber - Update 30.03.2024

 

 

Derzeit laufen in dem Naturschutzgebiet zwischen Jesingen und Ohmden auf der von uns im vergangenen Jahr eingerichteten Koppel die Vorbereitungen für die diesjährige Weidesaison.

 

Voraussichtlich ab Ende April werden mindestens 6 Jungtiere (18 Monate alt) ihren Dienst für mehr Biodiversität auf der 6,5 ha großen Fläche tun und bis mindestens Oktober des Jahres anwesend sein.

 

Bild: NABU-Gruppe Teck

 

 

Wasserbüffel jetzt im Winterquartier

Seit Ende April waren die Tiere auf unserer Koppel im Wiestal und wurden Mitte November nach mehr als 200 Tagen der Beweidung eingefangen und in ihr Winterquartier nach Bärenbach bei Salach im Kreis Göppingen gebracht. Die Anfangs 4 Alttiere mit 2 Kälbern haben auf der 6,5 ha großen Fläche ein strukturreiches Vegetationsmosaik mit zwischendurch kurzrasigen Nasswiesenbereichen aber auch Rohbodenbereichen geschaffen.

Zwar sind die Wasserbüffel sehr robust und anpassungsfähig, würden aber in den Wintermonaten auf dieser Fläche zu wenig Futter finden. Die Fläche ist für eine Ganzjahresbeweidung zu klein und folge dessen wäre eine Zufütterung erforderlich. Auch die akkubetriebenen Weidezäune kriegen zu wenig Strom, wenn die Tage kürzer werden. Die Hütesicherheit könnte dann nicht mehr gewährleistet werden.

Außerdem lieben es die Wasserbüffel zu baden, allerdings erst ab Lufttemperaturen um die zwanzig Grad.

Diesem Vergnügen dürfen die Tiere dann ab April nächsten Jahres zur nächsten Weidesaison wieder nachgehen.

Bilder: NABU Teck Dieter Ilg

 

 

 

Filmaufnahmen des SWR bei den Wasserbüffeln im NSG Wiestal mit Rauber

Ein Filmteam von der SWR-Sendereihe  „Natürlich“ war am Mittwoch 24. Mai 2023 zu Aufnahmen

bei unserer Beweidung mit Wasserbüffeln in Jesingen.

Die Moderatorin Tatjana Geßler war zusammen mit Klaus Lang aus unserer Gruppe und mit Rainer Frey

dem Besitzer der Tiere auf der Koppel zum Gespräch unterwegs.

Die Ausstrahlung des entstandenen Filmes war am 13. Juni 2023 um 18 15 Uhr. Danach ist der Film in der Mediathek zu finden.

Bilder: NABU Teck D. Ilg

 

 

 

Extensive Beweidung mit Wasserbüffel im Wiestal

Die Wasserbüffel sind da! Das Beweidungsprojekt im NSG Wiestal zwischen Jesingen und Ohmden startete.

Das Naturschutzgebiet Wiestal mit Rauber ist dank seiner vielfältigen Lebensräume von überregionaler Bedeutung und ein Teil des europäischen Schutzgebietnetzes NATURA 2000.

 

Auf einer 6,5 ha großen überwiegend eigenen Fläche weidet seit Anfang Mai eine kleine Wasserbüffelherde in der feuchten Talaue zwischen Jesingen und Ohmden.

 

Ihre Aufgabe: Fressen und Suhlen für die Artenvielfalt.

 

Die Einrichtung der Beweidung im Wiestal wurde mit Mitteln der Stiftung Naturschutzfonds aus Ersatzgeldern für Eingriffe in den Naturhaushalt im Landkreis Esslingen finanziert. Einen Eigenanteil von zehn Prozent haben wir als NABU-Gruppe beigesteuert. Außerdem tragen wir die laufenden Beweidungskosten.

 

Gerne können Sie die Tiere besuchen. Allerdings ist dies nur mit einer gewissen Distanz möglich. Es gibt keinen Zugang zur Koppel und im Naturschutzgebiet ist das verlassen der Wege verboten.

 

Bilder: NABU Teck S. Malter / D. Ilg